Qi Gong

Qi Gong – Übungspraxis

Ich biete Einzelunterricht oder kleine Kurse mit individueller Unterstützung und Raum für den Austausch der individuellen Übungserfahrungen. Eine regelmäßige Übungspraxis verhilft Körper und Geist besser wahrzunehmen, anzunehmen und zu entspannen. Aus der Entspannung, Bewegungen entstehen zu lassen und mit der Aufmerksamkeit zu begleiten ist ein wesentlicher Bestandteil der Qi Gong Praxis. Das achtsame Bewegen und das „Ganz-zur-Ruhe-Kommen“ untertützen den gleichmäßigen Fluß des Qi im Körper. In geschützter, liebevoller und achtsamer Atmosphäre wird die Fähigkeit, sich selbst zu regulieren, geschult.

Chan Mi Qi Gong oder auch Chan Mi Gong genannt, ist ein sanftes Wirbelsäulenqigong – rund, fließend, langsam und weich. Ein regel,näßiger Kurs für Frauen findet Montags von 16:45 Uhr bis 18:15 Uhr statt.

Eine visuelle Kostprobe zu dieser Qi Gong Form findet sich auf der Seite der Chan Mi Gong Gesellschaft e.V. in dem kurzen Video zur DVD: http://chanmigong.de/#aktuelles


Was ist Qi Gong?

Qi Gong ist eine auf jahrtausendealte Traditionen basierende chinesische Bewegungslehre. Es verbindet auf einzigartige Weise verschiedene Aspekte der Gesundheits- und Lebenspflege und fördert Balance, Konzentration und Entspannungsfähigkeit.

Qi Gong Übungen sind sehr vielvältig. Es existieren viele verschiedene Systeme und Schulen. Grundsätzlich gibt es die Unterscheidung in Stilles und Bewegtes Qi Gong. Qi Gong Übungen können bestimmte Bewegungsformen, Dehnungs- oder Atemübungen beinhalten oder auch in Ruhe nur mittels  Vorstellungskraft ausgeführt werden. Das Begleiten der Bewegung des Körpers und des Qi mit der Aufmerksamkeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Übens. Die Basis dieser gelenkten Aufmerksamkeit ist ein entspannter Geist und Körper. Deshalb steht die Entwicklung der Entspannungsfähigkeit bei gleichzeitger Wachheit im Vordergrund der beginnenden Übungspraxis. Bewegte Qi Gong Übungen sind harmonische, koordinierte und fließende Bewegungen, die in einem gleichmäßigen Rhythmus bei entspanntem Geist und Körper ausgeführt werden – eine Art Meditation in Bewegung.

Wie wirkt Qi Gong?

Im modernen Qi Gong fließen Erkenntnisse aus der westlichen Sportmedizin (z.B. Rückenschule, Faszientraining, etc.) ebenso ein wie die Erkenntnisse der Traditionellen Chinesischen Heilkunde, auf der Qi Gong basiert. Im Qi Gong vereinen sich Elemente der Meditation und Achtsamkeit – wie es aus dem MBSR (mindfulness based stress reduction) bekannt ist – mit harmonischen Bewegungen des Körpers, die sich positiv auf Muskulatur, Stoffwechsel, Nervensystem und die ganze Körperstruktur auswirken. Auch wird die tiefe Muskulatur und der Tonus im Unterbauch entspannt, gestärkt und reguliert (vgl. „Powerhouse“ im Pilates).Eine regelmäßige Übungspraxis kann Körper und Geist auf vielfältige Weise positiv beeinflussen und zu Gesundheitsförderung, Stressbewältigung und Empowerment beitragen. Die vielfältigen Wirkungen sind u.a.:

• Lösung von körperlichen, emotionalen und mentalen Spannungen
• Regulation und Harmonisierung des Stoffwechsels/Blutdrucks/Nervensystems
• Stärkung des Immunsystems

• Verbesserte Körperwahrnehmung
• höhere Konzentrations- und Entspannungsfähigkeit
• geistige Flexibilität und Fokussierung

• Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer
• innere und äußere Balance
• Sensibilität und Selbstwahrnehmung

• Koordination und Gleichgewicht
• Entspannung und Zentrierung
• Wohlbefinden und Gesundheit